Enteisungsmittel für Flugzeuge wird knapp

Den Nachrichten nach wird bereits jetzt schon das Enteisungsmittel für Flugzeuge knapp. Das hat zur Folge, dass weniger Flugzeuge starten können als geplant und der Fluggast unter Umständen mit der Absage des Fluges rechnen muss. Die Hersteller des Enteisungsmittel haben kurzfristig nicht solche großen Kapazitäten frei, um die kurzfristige und stark ansteigende Nachfrage zu decken. Da bleibt die Frage im Raum stehen, warum eigentlich die Flughafenbetreiber nicht schon vorab einen größeren Vorrat an Enteisungsmittel angeschafft haben.  Am Ende muss es zunächst der Fluggast ausbaden, aber auch der Fluggesellschaft selbst entsteht ein wirtschaftliche Schaden wegen den Ausfällen. Es wäre deshalb eine Studien interessant, welche den Zusammenhang zwischen wirschaftlichen Ausfall durch fehlendes Enteisungsmittel und Kosten für die Bevorratung von Enteisungsmittel gegenüber stellt. Bis jetzt scheint es so, als wäre die Bevorratung teurer als der wirtschaftliche Ausfall…

Es bleibt auf jeden Fall spannend und noch spannender ist es, ob bald die Streusalz-Knappheit wieder einsetzt. Ist das der Fall, dann wird es auf den Straßen noch enger.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.